November Challenge: Nachhaltige Weihnachtsgeschenke

Veröffentlicht von Katharina Weber am

Wie sagt man so schön? Der frühe Vogel fängt den Wurm... Bist du auch schon mitten in der Weihnachtsplanung? In diesem Blogpost geben wir dir 7 Tipps, wie du die Weihnachtsgeschenke für deine Liebsten dieses Jahr nachhaltiger gestalten kannst.

1. Frag nach einer Wunschliste

Klar, Überraschungen sind schön und aufregend. Und wenn du die perfekte Idee hast, ist ja auch alles super – aber was, wenn nicht? Es bringt nichts, wenn der Beschenkte keinen Nutzen für das Geschenk hat und es nur bei ihm Zuhause rumliegt, denn das ist nicht nachhaltig. Scheu dich also nicht, deine Liebsten nach einer Wunschliste zu fragen. Kennst du Seiten wie wishsite oder wishly? Hier kann online eine Wunschliste erstellt und Geschenke reserviert werden – so läuft keine Gefahr, dass sich etwas doppelt.

2. Selbstgemachtes schenken

In selbstgemachten Geschenken steckt viel Liebe und Zeit – wer freut sich nicht über eine solche Art der Wertschätzung? Dir stehen hier viele verschiedene Möglichkeiten offen: Vielleicht bist du ja talentiert und kannst etwas Schönes malen oder basteln. Oder hast du schon mal probiert, etwas zu nähen? Wie wäre es zum Beispiel mit wiederverwendbaren Pads oder einer bestickten Baumwolltasche?  Die Motive können ganz individuell gestaltet werden und die Taschen sind wahre Unikate. Oder du kreierst ein eigenes Kochbuch mit Rezepten, die dem Geschmack des Beschenkten entsprechen. Daraus könnt ihr dann auch gemeinsam etwas kochen. Wenn deine Liebsten Beautyjunkies sind, kannst du dich auch mal an DIY-Kosmetik versuchen. Hier haben wir zum Beispiel gezeigt, wie man selbst Badebomben herstellt – perfekt für die kalten Tage. Und zu guter Letzt ein wahrer Klassiker, über den sich aber (fast) jeder freut: selbstgebackene Plätzchen!

3. Erlebnis-Geschenke

Es muss nicht immer etwas Materielles sein. Oft ist es sogar viel schöner, Zeit zu schenken. Denn es gibt schließlich kaum etwas Besseres, als gemeinsam Erinnerungen zu sammeln. Auch hier kannst du individuell entscheiden, was deinen Liebsten wohl am meisten Freude bereitet. Ein gemeinsames Essen, eine Kurzreise oder vielleicht ein Tag im Jumphouse oder Escape Room. Schau dich doch einfach mal um, was in deiner Gegend so angeboten wird.

4. Ein Zero-Waste-Starterset

Hast du Freunde, die aktuell dabei sind, ihr Leben nachhaltiger zu gestalten? Dabei kannst du sie ganz einfach unterstützen, indem du ihnen für den Einstieg ein kleines Set zusammenstellst. Darin könnten sich zum Beispiel Obst- und Gemüsenetze, eine schöne Trinkflasche und Brotdose oder wiederverwendbare Pads befinden.

5. Geschenke-Tausch

Das ist nicht für jeden was, aber vielleicht gefällt dir und deinen Liebsten die Idee ja: Wieso nicht einfach Dinge verschenken, die man selbst nicht mehr braucht? Das Ganze sollte nicht unbedingt als „Schrottwichteln“ gedacht werden. Vielleicht hast du ja Zuhause Dinge rumstehen, für die du keine Verwendung hast. Für deine Liebsten ist es aber vielleicht genau das Richtige. Was spricht dann dagegen, es einfach weiter zu verschenken? Richtig – nichts.

6. Geschenke nachhaltig verpacken

Damit deine Geschenke nachhaltig sind, sind auch bei der Verpackung ein paar Dinge zu beachten. Oft ist herkömmliches Geschenkpapier beschichtet und kann deshalb nicht im Altpapier entsorgt werden. Nachhaltigere Möglichkeiten sind zum Beispiel Geschenkpapier aus recyceltem Altpapier oder alten Zeitungen. Oder du verpackst deine Geschenke in schöne Boxen, für die der Beschenkte auch später noch Verwendung findet. Geschenktüten und Boxen können natürlich auch jedes Jahr wieder weiter verschenkt werden, sie gehen nicht so schnell kaputt. Oder du verpackst Geschenke in einem weiteren Geschenk: Zum Beispiel dein selbstgeschriebenes Kochbuch in einer Schürze.

7. puremetics Produkte verschenken

So, und das Beste kommt zum Schluss… 😉 Natürlich sind auch puremetics Produkte ein schönes nachhaltiges Geschenk. Unser ganzes Sortiment ist 100% plastikfrei und vegan. Wir verzichten selbstverständlich auf Inhaltsstoffe, die dir und der Umwelt schaden. Unsere Produkte sind auf das Wesentliche beschränkt, aber alles andere als langweilig! Überzeug dich jetzt selbst und besuch uns im Shop. Wir freuen uns auf dich!

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren

Was du unbedingt über Plastik wissen solltest

Immer mehr Menschen verbannen Plastik aus ihrem Leben – und das aus gutem Grund. In diesem Blogpost zeigen wir dir, was du unbedingt über Plastik wissen solltest und weshalb es sich lohnt, auf nachhaltigere Alternativen umzusteigen. Wir geben dir 7 simple Tipps, wie du Plastik vermeiden kannst – und das braucht kaum Umstellung.

Plastik- oder Papiertüten: Was ist besser?

Dass Plastiktüten schlecht für die Umwelt sind, ist kein Geheimnis mehr. Aber sind Papiertüten wirklich besser? Und wie sieht es eigentlich mit Baumwollbeuteln aus? Das erfährst du in diesem Blogpost.

Unsere Top 5 veganen Keksrezepte

Wir zeigen euch unsere 5 liebsten veganen Plätzchenrezepte zur Weihnachtszeit. Dabei werden sowohl Schoko- als auch Kokosliebhaber und Fans der klassischen Kekse fündig, versprochen! 

Ältere Posts


0 Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte beachte, dass Kommentare vor Veröffentlichung erst freigeschaltet werden müssen.