Welche Rolle spielt der pH-Wert bei unserer Hautpflege?

Veröffentlicht von Katharina Weber am

Der pH-Wert

Der pH-Wert von Kosmetikprodukten kann großen Einfluss auf unsere Hautgesundheit haben und ist deshalb nicht zu vernachlässigen. Aber welche Auswirkungen haben die unterschiedlichen Werte auf unsere Haut? Zur Erinnerung: Der pH-Wert gibt die Wasserstoffkonzentration einer wässrigen Lösung an. Je  höher die (freie) Protonenkonzentration ist, desto saurer ist die Lösung. Die Skala der pH-Werte reicht von 0-14, wobei 0 stark sauer und 14 stark alkalisch (basisch) ist. Ein pH-Wert von 7 gilt als neutral. Okay, das war es dann jetzt auch (fast) schon mit dem Chemieunterricht – sorry! Die menschliche Haut weist einen durchschnittlichen pH-Wert von 5,5 auf und ist damit leicht sauer. Und das aus gutem Grund: Auf unserer Haut liegt ein natürlicher Säureschutzmantel. Dieser schützt unsere Haut vor dem Austrocknen und vor schädlichen äußeren Einflüssen.

Der Einfluss auf unsere Haut

Die Hautschutzbarriere, also der Säureschutzmantel, wird angegriffen, wenn zu aggressive Produkte verwendet werden – egal ob sauer oder basisch. Der pH-Wert von Pflegeprodukten sollte sich deshalb nie zu weit von dem pH-Wert der Haut wegbewegen. Wenn alkalische Produkte verwendet werden, wird die Haut für eine Zeit lang weniger sauer. Das hat zur Folge, dass Wasser abgegeben wird, Hautlipide nicht mehr so gut aufgebaut werden können und die Haut dadurch austrocknet und in ihrer Schutzfunktion gestört wird. Das hört sich allerdings dramatischer an, als es tatsächlich ist. Gesunder Haut bereitet es keine Probleme, dieses Ungleichgewicht wieder auszugleichen. Wenn sie mit alkalischen Pflegeprodukten in Berührung kommt, steigt der pH-Wert zwar zunächst an, die Haut reguliert ihn nach einiger Zeit aber wieder auf den Ausgangswert. Auch unsere Naturseifen haben einen basischen pH-Wert von 8. Damit sind sie trotz des alkalischen Werts noch saurer als viele anderen Seifen, die häufig einen pH-Wert von 9-10 aufweisen. Wem der pH-Wert hinsichtlich des Säureschutzmantels Sorgen bereitet, sollte beachten, dass selbst Wasser einen pH-Wert von 7 hat und der Haut natürlich nicht schadet. Außerdem spielen Inhaltsstoffe in der Hautpflege eine riesige Rolle. Verzichte auf aggressive chemische Tenside, die deine Haut angreifen. In unseren Gesichtspflegeseifen stecken wertvolle Öle, die Feuchtigkeit spenden, ohne einen Ölfilm zu hinterlassen. Wenn du unter Problemhaut leidest, solltest du deine Hautpflege mit einem Hautarzt absprechen und mit ihm zusammen die richtige Lösung finden.

 

 

Das könnte dich auch interessieren

Wie benutzt man eigentlich... Ghassoul?

In diesem Blogpost zeigen wir dir, wie unser Ghassoul-Pulver funktioniert und welche Anwendungsmöglichkeiten es gibt.

So unterscheiden sich Seife und (festes) Duschgel

Bei der Tatsache, dass Körperhygiene wichtig ist, sind sich wohl alle einig. Aber bei der dafür verwendeten Produktart gehen die Meinungen auseinander: Duschgel, Seife oder vielleicht festes Duschgel? In diesem Blogbeitrag befassen wir uns mit den Unterschieden und Gemeinsamkeiten dieser Produkte.

Diese 5 ekligen Inhaltsstoffe lauern in deiner Kosmetik

Von Laus bis Wal – welches Tier versteckt sich in deiner Kosmetik?

Ältere Posts Neuere Posts


0 Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte beachte, dass Kommentare vor Veröffentlichung erst freigeschaltet werden müssen.