Auswirkungen des pH-Werts in Shampoos

Veröffentlicht von "puremetics" Redaktion am

Chemie war doch bestimmt auch dein Lieblingsfach, oder? ;) Mit dem pH-Wert haben sich die meisten von uns höchstwahrscheinlich zuletzt im Chemie-Unterricht beschäftigt. Dabei kann das Thema auch in alltäglichen Beauty-Geschichten interessant sein.

Der pH-Wert

Sauer macht lustig? Ja, vielleicht schon. Auf jeden Fall spielt der pH-Wert deiner Pflegeprodukte eine wichtige Rolle, wenn es um deine Haut und dein Haar geht. Aber was ist ein pH-Wert überhaupt? „Chemie war nicht so wirklich meins, sorry“ – Gar kein Ding, grundsätzlich ist das gar nicht so kompliziert. Der pH-Wert (potentia hydrogneii) gibt die Wasserstoffkonzentration einer wässrigen Lösung an. Die Skala reicht von 0-14, wobei 0 stark sauer und 14 stark basisch ist. Der Neutralwert liegt bei 7. Die menschliche Haut weist einen durchschnittlichen pH-Wert von 5,5 auf. Damit ist sie leicht sauer, und das nicht ohne Grund: Der „Fettfilm“ auf der Haut schützt diese vor dem Austrocknen und vor schädlichen Bakterien und anderen Substanzen.

Die richtige Haarpflege

Grundsätzlich sollte beim Shampookauf darauf geachtet werden, dass das Haarpflegemittel pH-hautneutral oder leicht sauer ist. So werden die natürlichen Abwehrkräfte der Kopfhaut geschützt, die Schuppenschicht schließt sich und das Haar wirkt glatter. Basische Shampoos öffnen hingegen die Schuppenschicht – die Haare werden frizzig und glanzlos.

Da gibt es nur ein kleines Problem…

Deine Kopfhaut mag einen anderen pH-Wert als dein Haar, nämlich einen etwas höheren, also basischeren. Das ist allerdings kein größeres Problem, da gesunde Haut Schwankungen des pH-Wertes ausgleichen kann. Haare können das nicht, weshalb in den meisten Fällen zu einem leicht sauren Shampoo geraten wird. Zugegeben: Auch hier gibt es ein Aber… Empfindliche Kopfhaut sollte keinem sauren Shampoo ausgesetzt werden, da sie dadurch noch mehr gereizt wird und weiter austrocknet. Basische Haarpflegeprodukte sind sanfter zur Kopfhaut, gefallen dem Haar aber wie bereits erwähnt nicht.

Die Lösung

Probier es mal mit einer sauren Rinse. Wie auch eine herkömmliche Haarspülung schließt diese die Schuppenschicht wieder. Das Haar glänzt also mehr und ist leichter kämmbar. Die Mixtur wird nur in die Haarlängen gegeben, die Kopfhaut wird ausgespart. Bei uns findest du für diesen Ansatz eine passende Haarseife.

Kennst du schon unsere Produktneuheit? Puremetics verkauft neben der basischen Haarseife auch pH-hautneutrales Shampoopulver. Du kannst also einfach mal ausprobieren, was für dich besser funktioniert.

 

 

 

Bitte beachte, dass der pH-Wert nicht der einzige Grund für die Gesundheit deiner Haut und deines Haars ist. Hier spielen noch weitere Faktoren eine Rolle. Einigen Probleme wie Hautirritationen, Schuppen oder Allergien kann mit einem Blick auf den pH-Wert von Haut- und Haarpflegeprodukten entgegengewirkt werden – es ist aber nicht die Antwort auf alle (Haut- und Haar-)Probleme.

 

Das könnte dich auch interessieren

Gefährliche Inhaltsstoffe und natürliche Alternativen

Da es bei all dem unverständlichen Inhaltsstoff-Wirr-Warr ziemlich schwer ist den Durchblick zu behalten, zeigen wir dir bei welchen Inhaltsstoffen deine Alarmglocken schrillen sollten, wie du diese vermeidest und welche wirksamen Alternativen grüne Kosmetik zu bieten hat.

Umgewöhnung auf Haarseife

Fettige, strähnige Haare nach dem Waschen? Eine Umgewöhnung auf Haarseife lohnt sich, ist aber nicht immer einfach. Wir geben dir hier 5 Tipps und Tricks, um dir die Umstellung zu erleichtern. 

Haarseife oder festes Shampoo?

Willst du deiner Kopfhaut und der Umwelt mal was Gutes tun? Dann probier’s doch mal mit einer Alternative zu herkömmlichen Shampoos in Form von Haarseife oder festem Shampoo! Aber Achtung: Haarseife und festes Shampoo sind nicht das gleiche! Wir erklären dir warum. Was sind die Unterschiede und Gemeinsamkeiten? Welche Vorteile bringen beide Produkte mit sich?

Ältere Posts


0 Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte beachte, dass Kommentare vor Veröffentlichung erst freigeschaltet werden müssen.