Veganes, plastikfreies Ostern

Veröffentlicht von "puremetics" Redaktion am

Ostern steht vor der Tür und leider bringt der Osterhase nicht nur bunt bemalte Eier und Geschenke, sondern auch vieeeeel Müll... In diesem Blogpost möchten wir dir zeigen, wie du dein Osterfest bewusst plastikfrei gestalten kannst. Außerdem stellen wir dir ein Osterlamm-Rezept vor, mit dem du deine Gäste ganz sicher begeistern kannst.

Den Osterkorb selbst befüllen

Zur Osterzeit findet man so ziemlich in allen Geschäften gut gefüllte Osternester zum Verschenken. Leider versteckt sich in diesen meistens eine Menge Plastik. Dabei ist es doch ganz einfach, den Korb selbst zu befüllen. Statt zu fertig und einzeln verpackten Schokoladeneiern zu greifen, könntest du beim Chocolatier oder im nächsten Loseladen nach Pralinen Ausschau halten. So kannst du auch selbst entscheiden, welche Geschmacksrichtungen in das Osternest wandern sollen. Oder du backst einfach leckere vegane Kekse für deine Liebsten.

Nachhaltige Dekoration

Wenn du schon Dekoration aus Plastik besitzt, dann musst du diese nicht wegschmeißen. Das wäre nur kontraproduktiv, da ja so erst der ganze Müll entsteht. Hast du Lust auf etwas frischen Wind, dann bastle dir selbst etwas Schönes oder kaufe Gebrauchtes. Es ist immer eine schöne Möglichkeit, immer mal wieder Neues in die Wohnung zu bringen, wenn du mit Freunden tauschst. So hat jeder mal etwas anderes vor Augen, ohne unnötig Dinge zu kaufen. Guck dich bei deinem nächsten Spaziergang doch mal etwas um. Bestimmt findest du so einiges, was du als Dekoration verwenden kannst. Wenn du doch Lust auf Deko aus dem Geschäft hast, dann achte darauf, dass diese plastikfrei ist.

Plastikfreie Ostergeschenke

Fertige Geschenke sind nicht nur oft unpersönlich, sondern auch fast immer in Plastik verpackt. Viel schöner ist es, wenn du deinen Liebsten Zeit schenkst. Wie wäre es mit einem Gutschein für das Lieblingsrestaurant oder mit einem Besuch im Freizeitpark? Sollte es nicht möglich sein, Erlebnisse zu verschenken, dann mach  deinen Freunden oder deiner Familie doch anderweitig eine Freude. Bring deiner Oma zum Beispiel bei, wie ein Videoanruf funktioniert. Auch wenn der Weg dahin schwer sein könnte, sie freut sich bestimmt darüber, nicht nur deine Stimme zu hören, sondern auch dein Gesicht zu sehen, wenn du mal nicht vor Ort sein kannst.

Veganes Osterlamm-Rezept

Ein leckeres Osterlamm gehört an Ostern doch einfach dazu, oder? Und vegan schmeckt es mindestens genauso gut!

Du brauchst:

- 65g Margarine

- 80g Zucker

- 2 Päckchen Vanillezucker

- 170g Mehl

- 1 (gestrichener) TL Backpulver

- 1 Löffelspitze Natron

- 2 EL gemahlene Mandeln

- Zitronenschale

- 120ml pflanzliche Milch

 

  1. Mixe die Margarine mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig.
  2. Gib Mehl, Backpulver, Natron, gemahlene Mandeln und Zitronenschale hinzu und rühre langsam die Pflanzenmilch mit ein.
  3. Gib die Masse in eine gefettete Backform und backe den Teig etwa 45 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 160° Umluft.
  4. Lass den Kuchen auskühlen, bevor du ihn aus der Form nimmst und schneide den Boden gerade ab, damit dein Osterlamm stehen kann. Nach Belieben kannst du deinen Kuchen mit Puderzucker bestreuen.

 

 

Was gehört für dich an Ostern einfach dazu? Oder glaubst du gar nicht an den Osterhasen?;) Lass es uns gerne wissen!

 

Das könnte dich auch interessieren

Simple vegane und gesunde Rezepte

Du hast es dir zum Ziel gesetzt, dich gesund und vegan zu ernähren?  Wir zeigen dir, wie du schnell und einfach mit wenigen Zutaten lecker und vegan kochen kannst. 

Nachhaltige Last-Minute-Geschenke

Du hast weder Ideen für ein passendes Geschenk, noch viel Zeit? Keine Sorge, hier kommen unsere Top 5 Empfehlungen für Last-Minute Geschenke, die noch dazu garantiert nachhaltig, schön und sinnvoll sind. 

Geschenke nachhaltig verpacken

Du hast genug von Geschenkpapier-Verschwendung und Einweg-Wahn? Wir auch! Erfahre hier, wie du deine Geschenke ganz umweltfreundlich verpacken kannst. 

Ältere Posts Neuere Posts


0 Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte beachte, dass Kommentare vor Veröffentlichung erst freigeschaltet werden müssen.